Facebook
MySpace
SoundCloud
YouTube

KUNDEN
Feedback

Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /mnt/web316/b0/84/52304984/htdocs/WordPress_01/wp-content/themes/proton/function/extra.php on line 144
Home » Projekt Archive » Projekt-Buch  

SYNPHONICER ARCHIV



Projektbuch
Die ersten 10 Jahre

MC-303 Modify

MC-303 Modify

Die erste Groovebox MC-303 (Roland) war eine der ersten Maschinen für unsere Liveacts. Da ihr leider noch alle möglichen praktischen Features der darauf folgenden MC-505 fehlten (wie zum Beispiel die Hold- oder Shift Funktion für Reglerabfragen) wurden diese eben nach Möglichkeit in DIY Manier nachgerüstet.

Bei Interesse an einem Nachbau DIY Kit, einfach kurze
E-Mail an uns.

StageRack Electrixx

StageRack Electrixx

Das StageRack ist eine Kombination aus verschiedenen Audiomaschinen, einer analogen Gesamtvolumenanzeige und mehreren einzeln in alle Richtungen ausrichtbaren LED-Leuchtstäben.

Der eigentliche Zweck und Nutzen des StageRacks liegt bei der Effizienz im Bühnenaufbau sowie der erhöhten Transportsicherheit derartiger Geräte. Zusätzlich wirkt das StageRack dem Verschleiß der Gerätebuchsen entgegen, da diese nun nicht mehr durch ständiges verkabeln strapaziert werden. Da sämtliche benötigten Anschlüsse im StageRack bereits zusammengeführt und integriert sind, ist die daraus resultierende Zeitersparnis beim Aufbau erheblich. So gibt es beispielsweise nur einen Netzstecker als auch nur ein einziges Audio Out / Audio In für alle Geräte.

Audio Sense LED Suits

Audio Sense LED Suits

Die ersten Show-Anzüge für Electrixx wurden 2009 in Auftrag gegeben. In weißen Stoffanzügen wurden vierzig weiße LEDs sowie eine kleine Soundsteuerung installiert.

Die LEDs wurden dabei wie ein Spinnennetz im Anzug verteilt. Als Impulsgeber wandelt das Steuerungsmodul (regulierbar) akustische Signale mittels Mikrophon/Optokoppler zur Steuerung der LEDs um. Das Streichholzschachtel große Modul wird von einer 9Volt Block Batterie betrieben.

Microphone


|<        >|       

Microphone

Das Micro war eine kleine Studie zum Thema Nierencharakteristik. Das Holz ist Buche und wurde auf einer Drehbank gedreht so das innen eine hohle Röhre entstand, welche die gewünschte Färbung im Klang in Verbindung mit dem dichten Holz bringen sollte. Die Chromelemente sind aus nicht magnetischem Edelstahl. Konzipiert für eine Spinne liegt es durch das kompakte Design und dem geringem Gewicht auch gut in der Hand.

Stagestyle FX Suits

Stage One – Laser

Dieses ist die wirklich erste Generation der Show-Anzüge (Stage One) mit Ansprüche deutlich angehoben Ansprüchen an den Bühnenalltag. Neben der bereits bewährten Audio-Sensitiv gesteuerten LED Matrix wurden nun Hände- und Schultern mit separaten Laser-Effekten ausgestattet. Die Anzüge sind komplett mit Epoxid und Glasfaser versteift. Die Ränder haben einen weichen Kantenschutz und Schaumeinlagen sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Das an und Ausziehen ist extrem komfortabel, da sich alles durch Klettbandverschlüsse Auftrennen und öffnen lässt. Dazu kommt eine sehr Kratzfeste mehrfache Lackierung in Schwarz. Einzelkabel mit BNC-Winkelstecker stellen die einzige technische Verbindung zwischen den Elementen Brustpanzer, Rücken, Arme und Handmodulen her…
zur Produktseite >>>

DIYlabs ÄtzBox


|<        >|       

DIYlabs ÄtzBox

Die kleine Ätz-Küvette (aus Acryl) ist ursprünglich ein reines “just for fun” Projekt unser Technikabteilung – anvancierte aber schnell zum heimlichen Star unter unseren Produkten. Die BOX kommt deshalb auch heute noch – und – vor allem für kleinere Studien und Stückzahlen zum Einsatz. Die ÄtzBox hat ein Fassungsvermögen von drei Liter und wird mit einer Pumpe sowie einer Heizung betrieben.

Stagestyle FX Suits

Stage Two – LE Pads

Diese Stage Two Anzüge wurden speziell für einen Auftritt von Electrixx in Brasilien gefertigt. Ausgestattet mit einem (wifi) DMX Modul können sie kabellos von einem PC oder Steuerpult angesteuert werden. Die Anzüge haben weise EL-Leuchtfolien und ein 12 Volt Akku-Pack. Die Folien sind in 8 Quadraten in der oberen Weste eingearbeitet, die Kabel und Anschlussdrähte sind in der Weste eingenäht. Die Beine haben zwei abnehmbare Pads aus je drei Quadraten. Bei den Bein-Pads und der Weste sind die Kabel hinten rum geführt, daher auch hier keine Behinderungen. Die Akkus sind als gekrümmtes Paket am Rücken mit zwei Schlaufen im Gürtel eingefädelt. Auch die Steuerungsbox wird durch Schlaufen am Gürtel befestigt…
zur Produktseite >>>

Looper 2X


|<        >|       

Looper 2X

Der erste Prototyp zum Thema Looper überhaupt. Das Gerät wurde komplett in Handarbeit hergestellt. Dieser Bypass/Looper hat (außer der normalen Schaltung für die Schalter) keine weitere Elektronik.

SYNTRO

(Synthesizer to go)

Der SYNTRO ist eine Adaption und Produktveredelung der besonderen Art. Es handelt sich um eine Acryl-Box aus 5mm starkem Acryl, die nicht nur als Basis für die Miniaturisierung eines Synthesizers dient, sondern auch gleich noch zusätzliche Funktionen implementiert.

Als Konglomerat aus High End-Technologie entsteht so der weltweit erste portable Synthesizer – zum einfachen in die Hand und mitnehmen.

Der SYNTRO vereinigt den TI-Snow und eine DSP-Audiokarte mit einem USB Hub zu einer Einheit. Der TI als Synth und die Audiokarte, werden über ihr jeweiliges Programm gesteuert…
zur Produktseite >>>

Stagestyle FX Suits

Stage Three – LED

Diese multi-color Suits sind nach den Erfahrungen der vorherigen Anzugsserie für den Bühnenbereich gebaut. Sie sind extrem ausgereift. Wie die vorangegangenen Anzüge verfügen auch unsere colored Panel-Suits über eine eigenständige Empfangs und eine Versorgungseinheit, für den autarken Gebrauch – ohne externe Verkabelung.Die Leuchtquellen sind auf insgesamt 16 Pads über den Anzug verteilt und getrennt voneinander ansteuerbar – auf diese Weise lassen sich beliebige Kombinationen und Lauffolgen erzeugen und anzeigen. Dabei ist gesamte Elektronik komplett vernäht und zusätzlich gegen Kabelbrüche gesichert. Alle LEDs sind mit einer Lichtstärke von 22000 mcd extra-hell und verfügen über eine hohe Leuchtkraft bei einem gleichzeitig großen Abstrahlwinkel. ..
zur Produktseite >>>

Control Pult –


|<        >|       

Transparent Touch Screen

Die Idee für diese Entwicklung kommt aus den USA und wird zunächst mit zwei Scheiben für den Touchscreen, zwei Beobachter-Kameras und einer Steuerungs-Software ausgeliefert. Dem System fehlen zunächst sämtliche Komponenten wie Beamer, Optik/Spiegel wie auch das vollständige Gestell sowie Halterungen.

Die Screens werden via Beamer betrieben, wobei Kameras in den Ecken zur Erfassung mehrerer – durchaus gleichzeitiger – Fingerbewegungen dienen. Im Zusammenspiel mit der Software zum Laufen gebracht, wirft die halbtransparente Displayscheibe das Beamer-Bild dann sowohl seitenrichtig zum Bediener, als auch seitenverkehrt zum Publikum als Show-Effekt.

DIYlab Labor Netzteil

DIYlab Labor Netzteil

Ganz klar ein weiterer Zufallstreffer aus unserem Labor.. dessen Ausgangsgedanke zunächst nur eine einfache Nachschaltstufe für ein einfaches Netzteil war. Im Ergebnis erwuchs dem Projekt eine kurzschlusssichere symmetrische Spannungsversorgung! Die Volt lassen sich über je zwei Regler hinter dem Display in Grob und Fein justieren, der Regler unter dem Display ist der Stromregler/Amper mit Mittelanschlag, für genau halbe Leistung. An der Kopfseite können 50-120 V Wechsel oder Gleichstrom angeschlossen werden – Polungsunabhängig. Unten am Gerät sind entsprechende Ausgänge angebracht, ein Umschalter schaltet den zweiten Stromkreis von normal auf die symmetrische Schaltung um.
Spezifikationen: 2x 0-50V | 2x 3A |Symmetrisch: 0-25V 2A

ÖL-PC


|<        >|       

ÖL-PC

Dieser Öl-PC wurde aus ein paar alten Teilen gebastelt, mit 36 Liter Öl abgefüllt und läuft mittlerweile schon über ein Jahr.

Da es aber bei der heutigen preiswerten Technik kaum noch nötig ist auf eine derartige Experimental-Methodik zurückzugreifen, ist der Öl-PC genau DAS, was er ist: Ein paar alte PC-Teile in Öl und damit ganz nett…

ET lifeform

ET lifeform

Ehemals als einfacher Synth angedacht, wurde das Gehäuse mehrmals durch Erweiterungen in der Bauphase verändert. Viel Wert wurde auf den wirklich absolut analogen Klang gelegt, fast alle Elektronischen Elemente sind daher bis auf die Sampel-Sektion in analoger Bauweise. Das Mikrofonsignal von dem Mic auf dem Flex-Schwanenhals kann durch alle FX durch geschliffen werden. Da ein Sinusklang von der Synth-Sektion schwer zu zerstören ist, hat der Distorsion eine extra starke Verzerrung. Das bewirkt extreme Klänge bis hin zu vibrato ähnlichen metallischen Flimmern…
zur Produktseite >>>

sLooper 5X


sLooper 5X

Absolute Stabilität, Standsicherheit und Abschirmung garantiert der Synphonicer sLOOPER 5X durch sein ergonomisch geformtes Vollmetallgehäuse.

Das kompakte Design (in Acryl- oder Metall-Ausführung) zieht durch seine handgebürstete Riffel-Trittblech-Optik alle Blicke auf sich und optimiert die ergonomische Handhabung und Bedienung. Die Möglichkeit zur Nutzung des Loopers auch im stromlosen Zustand sowie seine Kaskadierbarkeit verdeutlichen die weitreichenden Anwendungsformen.

Damit überzeugt der Synphonicer sLOOPER 5X nicht nur als idealer zuverlässiger Wegbegleiter für den Stage Einsatz – sondern auch als funktionales Tool im Studio. …
zur Produktseite >>>

WAH-N-SYN


|<                

WAH-N-SYN

Hervorragend klingender Wah-Wah Gitarren Effekt aus unserer analogen Audioschmiede

Eingebettet in ein stabiles Gehäuse kommen ausschließlich hochwertige analoge, auf einander abgestimmte Komponenten zum Einsatz, was sich in seinem charakteristischen Klangbild eines absoluten Spitzen-Wah-Wah widerspiegelt.

Den Namen WAH-N-SYN bekam das Pedal wegen seinen außerordentlichen Obertonwellen. Mit einem gut geschützten Regler unter der Trittfläche kann der Filter nach oben begrenzt werden.
zur Produktseite >>>